Juso-Kreistagskandidatin für Barsbüttel

Franziska Eggen (23) ist am 29.11.2017 als Direktkandidatin für den Wahlkreis „19 Barsbüttel“ zur Kreistagswahl 2018 nominiert worden.

Hier stellt sie sich und was sie antreibt kurz vor:

Durch Veranstaltungen der Jusos habe ich die Übereinstimmungen zwischen mir und der SPD realisieren können und bin somit eingetreten. Als neues Mitglied wurde ich mit offenen Armen empfangen und mit den Strukturen bekanntgemacht. Ich habe mich von Anfang an bei den Jusos engagiert und organisiert. 2017 bin ich in den Kreisvorstand der Jusos Stormarn gewählt worden und setze mich seitdem aktiv für die Interessen und Ziele junger Menschen ein. Als Kreisvorstandsmitglied der Jusos Stormarn bin ich Neumitgliederbeauftragte und kümmere mich um den „Social-Media“- Bereich.
Mich macht sehr stolz, dass ich für die Jusos einige Veranstaltungen geplant und mitgestaltet habe.

Ein für mich sehr wichtiges Thema ist es jungen Menschen den Kontakt mit der Politik zu vereinfachen. Es ist wichtig, dass diese interessierten Menschen eine Möglichkeit bekommen sich einzubringen, ihre Ideen hörbar und auch greifbar zu machen. Denn wer kann besser die Bedürfnisse und Interessen nachvollziehen als eben diese Menschen. Denn es ist wichtig und bringt einen voran, nicht nur in starren Strukturen zu denken, sondern frei formulieren zu können.
Zurzeit absolviere ich eine Ausbildung zur Verwaltungsfachangestellten im Kommunalwesen. Dort habe ich die Gesetze lesen und deuten gelernt. Da mein schulischer und beruflicher Alltag sich mit den Gesetzen unserer Kommunalen Verwaltung auseinander setzt, bin ich geschult im Bereich Gemeinde- und Kreisordnung. Ich kenne die Sitzungsabläufe nicht nur in der Theorie, denn im Rahmen meiner Ausbildung gehört es dazu, an Sitzungen teilzunehmen und Protokolle zu führen. Mir macht der Bereich des Kommunalrechts sehr viel Spaß. Ich finde es interessant und nützlich zu Wissen, in welchen Strukturen unsere kommunale Politik funktioniert und in welchen Rahmen sie sich bewegt.

Diese Themen sind es, die mich antreiben. Ich möchte anderen interessierten Menschen ebenso zuhören, wie mir zugehört wird. Ich möchte Unterstützung geben, so wie ich sie erfahren habe und erfahre. Denn all diese Erfahren machen mich zu dem Menschen, der ich bin und ich möchte nun etwas zurückgeben, indem ich Verantwortung übernehme. Ich freue mich mein Wissen aus meiner Ausbildung anwenden zu können und weiter dazu zu lernen. Somit möchte ich mich für die nächsten Jahre in unserem Landkreis, für die Werte und Ziele der Sozialdemokratie im Kreistag einsetzen und für diese kämpfen.

Franziska Eggen

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.