Meckern kann jeder! Hab ich mir gedacht als ich im Zuge der Flüchtlingskrise meinen Weg zu den Jusos und von dort auch zur SPD gefunden habe, um mich politisch zu engagieren.  Jeder kennt vermutlich das Gefühl mit einer aktuellen politischen Entscheidung nicht einverstanden zu sein, oder hat vielleicht selbst konkrete Vorstellungen wie sich das Land entwickeln sollte. Nun ist es leider so, dass Veränderungen nicht von alleine kommen und immer einen braucht der diese voran treibt.

Gerade junge Menschen haben meist noch Ideen und einen großen Vorrat an Kreativität der in die Politik eingebracht werden will. Leider ist die Realität so, dass die Politik gerade auf kommunaler Ebene eine Überrepräsentation älterer Generationen hat. Somit haben es die Belange der jüngeren Generation naturgemäß schwer gehört zu werden.   

Um auch den jungen Menschen in der Politik ein Gesicht zu geben, habe ich mich entschlossen für den Kreistag zu kandidieren, aber ich kann nur an alle appellieren sich zu engagieren, sich einzubringen und so für Veränderungen zu sorgen. Denn Meckern kann jeder. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.